FIZ Vormittag Apfelernte und Imker

FIZ-Vormittag "rund um den Apfel"

Am letzten warmen und sonnigen Samstag im Oktober luden die Inselschule und der Förderverein Inselschule e.V. (FIZ)alle Inselschüler zu einer ganz besondere Veranstaltung ein: ein Vormittag "rund um den Apfel". Etwa 20 Kinder waren mit Eltern und Geschwistern gekommen, um auf dem großen Baumgrundstück der Familie Seifert hinter der Eichbergsiedlung Äpfel aufzulesen. Die vielen fleißigen Hände schafften es, in 2 Stunden rund 1.300 kg Äpfel aufzulesen. Die Ausbeute wurde abgeliefert und der Erlös von immerhin 80 Euro ging als Spende an den FIZ, der mit diesem Geld die Arbeit der Inselschule unterstützt.
Direkt vor Ort hatten dann die Kinder und Erwachsenen die Möglichkeit, selbst Apfelsaft zu machen. Hierzu mussten die Äpfel zunächst gewaschen, dann von Hand in einer Apfelmühle zerkleinert und in einer Presse gepresst werden. Hierbei wurde allen deutlich, wie viel Mühe es macht, Apfelsaft ohne Maschinen herzustellen. Jedes Kind durfte auch eine Flasche frischen Apfelsaft mit nach Hause nehmen.
Nach so viel Arbeit war der Hunger groß und es konnte an einer Feuerstelle gegrillt werden. Zum Schluss stand noch ein interessanter Punkt "auf der Tagesordnung": Herr Seifert gab uns einen Einblick in sein Hobby: Er ist Imker und hat einige Bienenvölker auf seiner Baumwiese stehen, zu denen er uns sehr viel Wissenswertes erzählte.
Der FIZ und die Inselschule bedanken sich ganz besonders herzlich bei Familie Seifert, ohne die dieser Vormittag nicht möglich gewesen wäre. Ein Dank geht ebenfalls an Familie Haustein für das Ausleihen der Apfelpresse und an den Kindergarten Seestraße, der uns seine Apfelmühle geborgt hat.

Apfelauflesen
Grillen nach der Arbeit
Imker Herr Seifert